Broker Vergleich für 2016

Ein Börsenmakler ist ein Agent, der Auftrag für den Verkauf oder Kauf von Aktien oder anderen Finanzinstrumenten für seine Kunden organisiert. Der Börsenmakler manchmal ist nicht erforderlich, diese Tage, wenn Kauf und Verkauf können über das Internet durchgeführt werden. Dennoch hat sich das Ertragspotenzial der Börsenmakler nie Anzeichen einer abnehm gezeigt.
Ich bin nicht eine Hochschulabsolvent; Kann ich ein Börsenmakler?
Jeder, der interessiert ist, kann ein Börsenmakler zu werden, vorausgesetzt, er oder sie hat das erforderliche Verständnis für die Pflichtfächer und ein gutes Verständnis für die Finanzmärkte. Wer das Abitur mit einem Harvard Gelehrten kann ein Börsenmakler zu Der handel mit einem Broker werden. Doch in diesen Tagen ist es wünschenswert, dass angehende Kandidaten haben einen Hochschulabschluss aufgrund der Komplexität des Auftrags und die größere Reichweite der Wirtschaft, die für die Herstellung von technischen und kommerziellen Finanzanalysten benötigt wird.
Brauche ich eine Lizenz und was sind die Voraussetzungen für die Erteilung One?
Ja; aber bevor Sie Ihre Lizenz gibt es Prüfungen, die Sie brauchen, Broker Vergleich um passieren zu qualifizieren, um Kunden zu vertreten. Obwohl die Lizenzierung Anforderungen variieren von Staat zu Staat, ist der Gesamtbedarf in etwa gleich.
7568National Association of Securities Dealers oder NASD, führt diese Lizenzierung Prüfung die aufgerufen wird, der General Securities Registrierte Vertreter Examination oder Series 7-Prüfung. Nach dieser Prüfung wird eine benötigt, um ein Praktikum von mindestens 4 Monate mit einer registrierten Broker-Firma legte.
Die meisten Staaten verlangen auch eine sekundäre Prüfung. Dies ist die Uniform Securities Agents Staatsexamen, die entwickelt wird, die Kenntnisse der Bewerber im Test:
1. Allgemeine Kenntnisse in Wertpapieren und Aktien Geschäfts
2. Kundenschutzvorschriften, Verfahren und Verbindlichkeiten
3. Aufzeichnungspflichten und Verwaltungsverfahren
Sie müssen überprüfen, ob Ihr Zustand erfordert, dass Sie eine persönliche Bindung auszuführen. Fernkurse sind ebenfalls verfügbar, welche die am meisten bevorzugten Modus der Studie von Kandidaten gewählt ist.
Arbeitet nicht an Kommission eine riskante Angelegenheit?
Es hängt davon ab, wie man es betrachtet. Es kann zu den klassischen Fall der Blick auf ein halb volles Glas zwei Personen verglichen werden. Allerdings, in der Regel diejenigen, die denken, sie können eine Karriere in diesem eingereicht haben auch eine tiefer gehende Kenntnisse und starken Glauben, dass sie im Beruf erfolgreich sein können. Eine lange Hausse können die mageren Zeiten zu decken.
Wie ist der Markt, Wettbewerb?
Für Makler gibt es normalerweise nie eine lange Durststrecke, auch einschließlich der Online-BrokerVergleich Hinweis schleppenden Phasen, die die 9/11 Angriffe folgen. Der jüngere Baby Boomer-Generation, mit ihren schnellen Investitions- und Lebensstile, halten den Markt auf der Suche nach hohen Renditen. Eine neue Broker braucht nicht ab, sich an Kunden der älteren, größeren Brokerfirmen zu unterlassen. Es gibt immer eine Chance zu Broker Vergleich gewinnen einige von ihnen, die nicht von ihren Dienstleistungen zufrieden sind.
Stockbrokers auch tun doppelte Aufgabe als Anlageberater, Makler / Broker usw., die ihre Arbeit sowie Ergänzung Ergebnis ergänzt. Die Idee ist, dem Anleger, seine Investitionen zu diversifizieren zu fangen. Wenn Sie die Verdienstmöglichkeiten wissen möchten: das Durchschnittserwerbs war $ 69.200, während der zentrale Hälfte verdient zwischen $ 40.750 und $ 131.290.